Physiotherapie Frei / Physiotherapie / mehr Physio

Mehr Physiotherapie

Postoperative Rehabilitation

Jeder operative Eingriff ist eine Belastung für den ganzen Menschen. Direkt nach dem jeweiligen Eingriff beginnt die Wundheilung mit den verschiedenen "Wundheilungsphasen". Jeder Phase liegen spezifische Gewebeprozesse zu Grunde, die jeweils unterschiedliche Massnahmen und Belastungen erfordern.
Damit Ihrer Rehabilitation ein Erfolg wird, sind Wissen und Erfahrung, aber auch eine spezifische Infrastruktur mit den notwendigen Möglichkeiten wichtige Voraussetzungen. Deshalb wird Ihre postoperative Rehabilitation in der Physiotherapie Frei ein Erfolg.

Schmerzanalyse/Schmerzbehandlung

Ohne Zweifel ist Schmerz ein Warnsignal des Körpers. Aber Schmerz ist nicht gleich Schmerz. Und was ist zu tun, wenn das Warnsignal Schmerz nicht mehr aufhört? In der Physiotherapie Frei analysieren wir Ihre Schmerzen zusammen mit Ihnen und suchen eine passende Behandlungslösung.

Heim- und Übungsprogramme

Da Übung und Training wichtige Komponenten zur Verbesserung von Beschwerden am Bewegungssystem sind, sollten diese in die Physiotherapie eingebunden werden. Dazu bieten wir Ihnen verschiedene Möglichkeiten zur Auswahl, bspw. unser Rumpfmuskeltraining FBL-Ballgymnastik =>.

Domizilbehandlungen

Wenn Sie nicht zu uns in die Physiotherapie kommen können, behandlen wir Sie gerne zuhause. Einer der Vorteile davon ist, dass wir Ihre häuslichen Gegebenheiten und Ihre Angehörigen mit in Ihre Therapie integrieren können.

Verschiedene Massagen

Gemäss den Definitionen im Physiotherapie-Tarifvertrag sind Massagen (Manuelle Massage, Muskelmassage als Teil oder Ganzmassage, Bindegewebsmassage, Massage reflexogener Zone) Bestandteil der physiotherapeutischen Behandlung und werden von den Kostenträgern im Rahmen der Physiotherapie bezahlt (in der Physiotherapie heissen diese dann eben "allgemeine Physiotherapie" und nicht Massage). Natürlich bieten wir Ihnen in der Physiotherapie Frei verschiedene Massagen im Rahmen der Physiotherapie an.

Mobilisation und Manipulation

Anders als bspw. in der Pflege bezieht sich der Begriff "Mobilisation" in der Physiotherapie auf einzelne Gelenke oder Gewebe und nicht auf den ganzen Menschen.
Solche Mobilisationen können AKTIV (der Patient bewegt selbständig), ASSISTIV (Therapeutenhände führen die Patientenbewegung) oder PASSIV (Therapeutenhände machen die Patientenbewegung) sein.
Eine passive Mobilisation, die so schnell und stark ausgeführt wird, dass der Patient nicht darauf reagieren kann, wird "Mobilisation mit Impuls" oder eben "Manipulation" genannt. Manipulationen erforderen Zusatzqualifikationen, die in der Physiotherapie Frei nachweislich verfügbar sind!

Elektrotherapie & Ultraschall

In der Physiotherapie Frei können wir alle Formen von Elektrotherapie und Ultraschall durchführen. Häufig geschieht dies auf Wunsch von Patientinnen und Patienten, welche damit füher einmal gute Erfahrungen gemacht haben.
Heute setzten wir zunehmend Extrakorporale Stosswellentherapie => anstelle von Elektrotherapie oder Ultraschall ein, da diese Methode über weitaus bessere Wirksamkeitsnachweise verfügt.

Wärme- und Kälteanwendung

Eine Wärmepackung ist ein gute Vorbereitung für eine Massage oder Mobilisationsbehandlung. Kurz und lokal angewandte Kälte reduziert die Schmerzempfindung, bspw. vor einer spezifischen Triggerpunkt-Therapie =>.

 

 

! Physiotherapie macht Vieles möglich !

 

 

In der Physiotherapie Frei ist Vieles möglich:

   
  Fragen Sie uns, wenn Sie eine bestimmte Methode benötigen =>.
   
Heimprogramm: Rumpfmuskeltraining FBL Ballgymnastik Heimprogramm - Rumpfmuskeltraining FBL Ballgymnastik