Physiotherapie Frei / Stosswellentherapie / Info Behandlung

Extrakorporale Stosswellentherapie - Behandlung

Mit Hilfe der Stosswellentherapie können krankhafte Veränderungen an Sehnen, Bändern, Gelenkskapseln, Muskeln und Knochen, die Ursachen vieler Schmerzen, gezielt behandelt werden. Schmerzreduktion und Geweberegeneration stehen dabei im Vordergrund.
In der Physiotherapie Frei werden bei der Behandlung radiale und fokussierte Stosswellen kombiniert eingesetzt. Mit fokussierten Stosswellen können Schmerzpunkte sehr exakt lokalisiert und punktuell behandelt werden. Anschliessend wird die mitbeteiligte Muskulatur mit radialen Stosswellen flächig behandelt.

Indikationen für Stosswellentherapie

 
- Kalkschulter
- Tennis- oder Golferellenbogen
- Hüftschmerzen (Trochanter-Syndrom, Adduktoren-Tendopathie, Piriformis-Syndrom)
- Patellaspitzen-Syndrom (“Jumper's knee“)
- Schienbeinschmerzen (Tibiakanten- oder Tibialis anterior-Syndrom)
- Schmerzen der Achillessehne (Achillodynie)
- Fersen- oder Fussschmerzen (Fersensporn, Metatarsalgie)
- Schlecht heilende Knochenbrüche (Pseudarthrosen)
- Chronische Nacken- und Schulterschmerzen (mit und ohne Ausstrahlung in die Arme)
- Chronische Rücken- und Hüftschmerzen (mit und ohne Ausstrahlung in die Beine)
- Nicht heilende Triggerpunkte (Myofasziale Schmerzsyndrome)

 

Insbesondere hartnäckige, nicht besser werdende (therapieressistente) Triggerpunkte sprechen sehr gut auf die Kombination von fokussierten und radialen Stosswellen an.

Weitere Informationen:

   
Extrakorporale Stosswellentherapie - Angebot und Preise Extrakorporale Stosswellentherapie - Angebot und Preise
   
Website ESWT Info Website ESWT Info: www.eswt-therapy.com
   
Die Extrakorporale Stosswellentherapie ist eine moderne Methode der Schmerzbehandlung.